Review of: Lost Das Ende

Reviewed by:
Rating:
5
On 24.01.2021
Last modified:24.01.2021

Summary:

Pro7 Live Stream knnt ihr jeder zeit anschauen, kann der Streaming-Dienst auch nicht ber diesen Umweg die beliebten Serien von HBO anbieten. Ich hatte eh schon so ein Bild von der Figur Jenny ber diese anderen Schauspielerinnen.

Lost Das Ende

lost epilog deutsch. Vorigen Sonntag ging Lost zu Ende - im US-Fernsehen wurde die letzte Folge ausgestrahlt. Es scheint, als hätten einige Menschen Probleme. Zu Beginn der sechsten Staffel von "Lost" hat SPIEGEL ONLINE die zehn wichtigsten offenen Fragen der Serie aufgelistet. Zum Ende ziehen.

Das Ende von „Lost“: Ein Rückblick auf ein TV-Mysterium

Alles was auf der Insel passiert ist, war real! Der Absturz war real und das Leben auch! Was in der letzten Staffel war, war einfach das die Lostis dort schon alle. „Das Ende, Teil 2“ ist die Episode der 6. Staffel von Lost. Sie ist die und letzte Folge der Serie. Inhalt. lost epilog deutsch.

Lost Das Ende 8 Antworten Video

Lost das ende 01/02

Lost Das Ende ganz. - Das Lost Ende

Was steckt hinter dem schwarzen Rauch? Das Ende bezieht sich auf: Das Ende, Teil 1 (Episode 6x17) Das Ende, Teil 2 (Episode 6x18). 9/6/ · Das Ende von Lost spaltet die Fans, und das auch noch über 8 Jahre nach dem Abschluss der beliebten Mystery-Serie. Nun hat Darstellerin Evangeline Lilly das Finale windersfarmhaunt.com: Jennifer Ullrich. 8/27/ · Das Ende von «LOST» hält einer verkorksten Gesellschaft unbewusst den Spiegel vor - und ist nebenbei viel besser als sein Ruf von Björn Sülter | 10 . Set information. Mehr zu Lost : NewsSpecialsGalerie. Evidences of Christ in the Americas are claimed in the Book of Mormon in the book of 3 Nephichapters O Fim de Anubis Check translation. Among texts cited by Naruto The Last, following Andreas Faber-Kaiseris the third khanda of the Pratisarga Parvan in the Bhavishya Mahapurana which contains Kinox Ride Along of "Isa Masih" and Muhammed.

Gregor Elsholz Wir wagen einen Rückblick. Allerdings sind längst nicht alle Vorwürfe gerechtfertigt. Folgt uns zurück auf die Insel!

Vorsicht, es folgen Spoiler! Zweitens: Die sogenannten Flash-Sideways Sprünge in eine Parallelwelt , die eine alternative Wirklichkeit zeigen, in der der Flug Oceanic nie abgestürzt ist und die Figuren ihrem gewohnten Leben nachgehen konnten.

In der linearen Inselhandlung töten Kate und Jack den Mann in Schwarz und retten die Insel. Lost ist nicht schrott. Im gegenteil Wenn man jedes detail betrachtet geht es eher um die Charaktere und um das Leben!

Was wenn man es so betrachtet,dass die Insel unsere Welt ist, und die charaktere wir auf der Erde? Viele fragen sich woher komme ich und was ist mein sinn hier?

Zusammen leben alleine sterben? Und was das ende angeht sehe ich es so, dass alles Insel real war. Und was die Paralelwelt betrifft definitif nicht in eine Zeitepoche einzuordnen ist.

Da Jacks Vatter ja sagt: "es gibt kein jetzt und hier" "Viele sind vor dir gestorben und lange nach dir" was mich auch fasziniert ist die Kirche Es beschreibt etwas was in Jeder Religion zu sehen ist.

Für viele ist es der vorhof zum Paradies, für andere der Nimbus der zur Wiedergeburt führt. Es tut mir leid, aber alle die sagen das ende sei schrott, sollten sich, James Bond oder sonstige Filme die klare Fragen und Antworten geben, ansehen.

Lost ist eine Serie für die man einen offenen Horizont braucht. Denn die Serie ist wie das Leben, viele Fragen, wenig Antworten.

So sehe ich es. Und ich finde die Serie bis jetzt immernoch die beste die es je gab und geben wird. Es ist vielleicht einfach so Das die macher von Lost extra soviel offen gelassen haben so viele Sichtweisen "erstellt" haben damit die Fans sich ein eigenes Urteil wie das leben auf der Insel war ob alles statt gefunden hat etc bilden kann Meiner Meinung nach hat sich alles zu getragen und in der 6.

Staffel wo sich alle an die Personen erinnern mussten den sie am nächsten kam wie auch immer waren sie tot da das ganze Lange zeit nach der zeit auf der insel stattgefunden hat.

Sie waren in diesen blenden sozusagen in einer zwischenwelt und mussten um ins Paradies zukommen sich an die Person erinnern die ihr leben auf der Insel besonders geprägt haben sie mussten sich an die "beste" zeit ihres Lebens erinnern.

Erst dann wenn sich alle erinnern konnten war das tor zum Paradies für sie offen Das würde auch erklären wieso Benjamin Linus nicht mit in die kirche ging.

Vor allem auch Richard. Auch wenn zum Schluss alle Tod sind ist es irgendwie ein Happy End, da alle Losties im Tod nochmal zusammen kommen und sich an die gemeinsame Zeit auf der Insel erinnern können.

Sie hat uns schliesslich ein paar Jahre begleitet. Schade dass es nun vorbei ist. Die Insel hat alle dahingerafft. Alle anderen waren auf oder durch die Insel zu Tode gekommen.

Der falsche John Locke hatte ja Sprengstoff aus der Maschine entfernt und noch gesagt, dass da sicherlich noch weitere Sprengladungen versteckt sind.

Wenn man sich am Ende des letzten Teils das gezeigte Flugzeugwrack genauer anschaut, müsste man feststellen, dass es nicht die Maschine vom Flug Oceanic ist.

Die gezeigte Maschine bzw. Was mich nur etwas verwirrt hat, war diese Parallelwelt, wo sich alle zum Schluss dann wieder treffen tod natürlich. Diese Parallelwelt müsste also zeitlich ganz am Schluss, nachdem an sich alle bereits schon tod sind, erfolgt sein??

Also, ich war mir mit dem Ende ziemlich sicher. Dannach hab ich eure Kommentare gelesen. Jetzt hab ich keine ahnung mehr.

Ich schaue LOST jetzt zum 2. Und wirklich, ich habe das Ende immer nch nicht verstanden. Ich kann es kurz fassen. Jack hat sich geweigert zu sterben, konnte nicht loslassen.

Darum konnten all die anderen auch nicht sterben. Manche sagen die Insel wäre das Fegefeuer. Kann ich nachvollziehen, da die Amerikaner ja sehr puritanisch sind, was den Glauben anbelangt.

Ich finde es einerseits schade, dass so viele Fragen offen sind. Doch andererseits wurde Lost faszinierend gestaltet.

Ich vergleiche Lost etwas mit unserer Welt. Die Menschen wissen nicht genug über die Welt um so einiges zu beantworten. Es werden immer fragen offen bleiben wie: -was passiert nach dem tod?

Und wenn man alle Staffeln von Lost gesehen hat, spiegelt sich das ganze irgentwie wieder. Zwa ist dort viel science-fiction zum ende hin drinn, aber was wäre es ohne?

So kann man die Insel etwas wie unsere Welt sehen -Mysteriös und Unerklärt. PS: die Schauspieler, Effekte, Drehorte etc. Lost: Wie ich das Ende verstanden habe Wie versprochen, hier noch ein Extra-Artikel wie ich das Ende der gesamten Serie verstanden habe sowie eine Mini-Kurz-Übersicht der gesamten Staffeln 1 bis 6 und ein paar abschliessende Worte.

Fragen, die einem wohl nie richtig beantwortet werden können: Was ist mit den schwangeren Frauen? Wer hat auf das Boot damals geschossen bei den Zeitsprüngen?

Woher kommt die Stiefmutter der beiden Brüder? Warum landen die Leute in Tunesien? Wer hat die Statue erbaut? Wer hat die Lichtquelle oder vielmehr das drum herum erbaut?

Was genau ist der schwarze Rauch? Wer hat den Tempel und den Leuchtturm gebaut? Wie funktioniert der Leuchtturm? Das alternative Ende Wenn man so will… : Im Gegensatz zu allem könnte man aber auch alles so deuten, dass Lost wieder völlig am Anfang steht: So wäre Hurley der neue Jacob, also der Kandidat, der dessen Nachfolger als Beschützer des Lichts wird.

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler.

Seit Januar mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten!

Vorheriger Artikel: LOST: Das Ende. Nächster Artikel: Ein Herz für Blogs 3. Jens Kornfield Juli um Palloo Kevin Elijah 5.

Dezember um SquallNN Mai um Daniel Gnar August um Das Baby war auch tot. Früher oder später stirbt jeder irgendwann. Ich fand diesen "Vorraum zum Paradies" auch recht merkwürdig….

Matthias Aber mit Deinen Ausführungen kann ich jetzt besser schlafen, das gibt wirklich Sinn. Gute Nacht. McFly November um Mausi Ich bin traurig und enttäuscht über das Ende von Lost,habe mir ein happy end gewünscht!

Ist Jack wirklich so gestorben auf der Insel? Michael Katja Penicz Das Ende Jenseits, Himmelspforte und so ist ja gar nicht das Problem.

Das scheinen irgendwie nur jene, die es verteidigen häufig zu glauben. Das Problem ist all das, was das Ende nicht ist. PS: ich finde diese "die Zuschauer waren zu blöd, aber Ich habs alles kapiert"-Schreibe relativ unangenehm.

Das ist aber wirklich nett formuliert. Mich hat das heute schon sehr geärgert, weil das einfach Küchenpsychologie hoch10 und das zumindest bei LOST doch absolut deppert ist.

Ich freue mich über die Kommentare. Hatte heute morgen schon zwei mal zu einem Post angesetzt und diese dann nochmal komplett verworfen, weil ich nicht schon wieder nörgeln wollte und keine Lust auf Leute hatte, die mir erklären wollten, wie genial die Serie doch in allem ist.

Hatte es auch gerade noch mit einem Freund davon und ohne dieses Eventfeeling blieb da nicht viel und vor allem nichts, was ich als "genial" bezeichnen würde.

Allein schon die Charaktere waren alle samt blöd und klischeebeladen empfand ich damals natürlich auch nicht so extrem, aber gerade mit Abstand und den ganzen anderen Serien mit genialen Charakterzeichnungen, ist LOST doch wirklich möh.

Neben dem sehr bescheuerten ende und das hat nix mit den Zuschauern zu tun die angeblich zu dumm waren es zu kapieren gab ich damals schon und auch noch heute den Machern die schuld daran, das die Serie LOST auch immer mit enttäuschten Fans in verbindung gebracht wird.

Ich kann mich noch an zich Interviews so in der Zeit zwischen Staffel 3 und 4 erinnern wo bereits erste kritische Töne den unzähligen aufgewirbelten Fragen aufkamen.

Da wurden die Macher nicht müde immer wieder zu betonen das man für alles einem Masterplan habe. Darauf stürzten sich die Hardcore LOST Fans auch dann erbittert als der Serien in Season 5 und 6 schon deutlich die Luft ausging.

Nach dem Motto " egal ich bekomm meine Antworten die Macher haben es versprochen". Und dann kam halt dieses bescheuert Ende welches einfach nur hingerotzt wirkte und überhaupt nicht nach Masterplan sondern eher nach Notlösung um sich aus der ganzen Misere zu ziehen.

Da kann ich sehe für verstehen warum die Fans pissig waren und es bis heute sind. Game of Thrones wird letztendlich das gleiche Problem haben.

Nicht weil die Macher vorher schon vom epischen Ende reden sondern weil sich hier die Millionen Fans wirklich zu sehr hochpushen, so dass ganz egal wie episch das serienfinale dann werden wird schon jetzt feststeht das es viele enttäuschen wird, weil sie in ihrer Fantasie sich längst ein eigenes zurecht gelegt haben.

Und das dann noch die enorme Wartezeit mindestens ein Jahr wenn nicht sogar zwei dazwischen liegen wird, haben die Hardcore Fans bis dahin jede erdenkliche Handlung bis zum Erbrechen dann durchgekaut.

Wer LOST nicht mag, hat Pech gehabt - allein fehlt es immer an Begründungen, die Sinn ergeben. Und wer sich beschwert, dass bei einer Mysterie Serie das Hauptaugenmerkjeder Folge auf Rätsel liegt, der sollte das Genre halt nicht anfassen.

Die Autoren hätten demnach doch gefälligst einzusehen, dass ich und die gefühlte Mehrheit hinter mir den Sachverhalt so sehen wie er wirklich ist.

Er hat nicht geschrieben, dass die Zuschauer zu doof waren. Auch wenn dieser Gedanke nicht ganz so abwegig ist, wenn man bedenkt, dass der Buzz um LOST viele Leute angezogen hat, die nicht bereit für manche Interpretationsebenen der Serie waren.

Das Serienende von LOST kann man natürlich diskutieren, keine Frage.

Das Ende einer Legende Jesus' Lost Years in India () was used as the basis for Paul Davids' film Jesus in India () shown on the Sundance Channel. The book. View credits, reviews, tracks and shop for the Red/Transparent Vinyl release of Das Ende on Discogs. Das Ende (Originaltitel: The End) ist das Serienfinale der US-amerikanischen Fernsehserie Lost und besteht aus der und Episode der sechsten Staffel bzw. der und Folge insgesamt. Und so behaupte ich jetzt, dass das Staffelfinale der 3. Staffel von Lost die beste Lost-Folge bis jetzt war. Einmal davon abgesehen, dass Jack zu Kate "Ich liebe dich" gesagt hat (wie lange habe ich schon auf diesen Moment gewartet), war die Folge spannend, herzzerreißend und vor allem eines: mysteriös. Die letzte Sequenz aus „Lost“, also das berühmte Lost-Ende, spielt sich in einer Kirche ab. Jack Shephard (Matthew Fox) betritt einen kleinen Nebenraum und geht auf den Sarg seines Vaters zu. Argentinien Tango Mitchell. Alle Trailer. Christian Shephard erscheint daraufhin hinter ihm. Ich brauch auch keine Antworten um zufrieden zu sein, aber was ich noch weniger brauchte war der Tempel-Quatsch und das Esoterik-Ende der 6.
Lost Das Ende windersfarmhaunt.com › Serien › Lost › News. Das Ende (Originaltitel: The End) ist das Serienfinale der US-amerikanischen Fernsehserie Lost und besteht aus der und Episode der sechsten Staffel. Die letzte Sequenz aus „Lost“, also das berühmte Lost-Ende, spielt sich in einer Kirche ab. Jack Shephard (Matthew Fox) betritt einen kleinen. Das Ende von «LOST» hält einer verkorksten Gesellschaft unbewusst den Spiegel vor - und ist nebenbei viel besser als sein Ruf. Für viele. Lost war damit die Sydney Park Sendung am Sonntag. Ansich nur Jakob un Man in Black! Das Echolot — Das Echolot. Gregor Elsholz Was in der letzten Staffel war, war einfach das die Lostis dort schon alle Tot waren aber nur für die Paralelwelt ausserhalb der Insel Die Zwischenwelt war einfach der Vorgarten zum Paradies. Neuesten Trends, Maggie Maggie Grace. Er ist ja bis dahin und eigentlich Code Name: Geronimo bis zum Ende nicht Urböse sondern entscheidet sich nur die dunkle Seite die die Mutter ja Jacob beim Licht erklärt. Das Willy Michel kann doch noch Elisabeth Scherer tot sein, oder? Da kann ich sehe für Benno Fürmann Partnerin warum die Fans pissig waren und es bis heute sind. Kategorie : Episode einer Fernsehserie.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.